Schlagwort-Archiv: Gartenprojekt

Kräuterkiste

Hach… da begrüßte mich diese Woche eine ganze Kiste Grün als ich nach meinem verlängerten Pfingstwochenende wieder die Arbeitshallen betrat. Ein nur kurzer Blick hinein verriet mir, dass darin diverse nicht ganz alltägliche Kräuter zu finden waren. Ganz fein. Nach hause getragen war die schnell. Und dann stand’se da erstmal auf der Terrasse. Es war einfach keine Zeit zum Einpflanzen. Kurz haderte ich noch, das ganz fix zwischendurch zu erledigen… Nachdem ich das aber heute (endlich) in aller Ruhe erledigte, war ich ganz froh, dass ich nur kurz haderte. So konnte ich nämlich alle einzelnen Töpfe ganz genau unter die Lupe nehmen und mich auf jede Menge Küchenexperimente freuen 😀

Überraschungskiste

In der Hoffnung, dass auch wirklich alles gut anwächst, gibt’s also bald Thymian und Erdbeerminze (links), Oregano, Koriander und Ysop (in der Mitte), Pimpinelle, Dill und Salbei (rechts).

Weil ich natürlich ganz hibbelig schon unbedingt was kleines damit anstellen musste, schlürfe ich nun einen frischen Salbei-Erdbeerminz-Ysop-Tee-Mix… Hm. Wow. Lecker. *schlürf*

rundumgeschaut…

Hier nun also der gewünschte und auch versprochene Terrassenrundumblick… I like!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Perfektionist in mir konnte nun endlich vorübergehend (irgendwas wird er schon noch zum Rummäkeln finden…) mit dieser Anordnung befriedigt werden. Jedes Pflänzchen und jene, die es noch werden wollen, sollten nun einen Standort gefunden haben, der ihren natürlichen Bedürfnissen nachkommt und nun kann einem fröhlichen Gedeihen ja hoffentlich nix mehr im Wege stehen… und, sobald es das Wetter wieder zulässt, einem gemütlichen Rumlümmeln inmitten meiner kleinen Gartenpracht auch nicht mehr. 🙂

Hoffentlich bald genießbar: Tomaten (groß und klein), Johannisbären, Erdbären, Feldsalat, Rucola, Thymian, eine Überraschungskräutermischung, Kapuzinerkresse, Koriander, Kresse, Pflücksalat, Paprika, Rosmarin. Und fürs Auge unterm Strauch: Mädchenauge und Löwenmäulchen. Und der große grüne Strauch: mein ganz persönlicher Hofsichtschutzsonnenstrauch…

Terrassenwuseln am Morgen…

…sorgt für breites Grinsen im Gesicht.

Gestern wurde der Startschuss für die Terrassenwoche abgefeuert… da musste es heute natürlich gleich weitergehen. Könnt‘ man natürlich auch alles in einem Rutsch erledigen. Leider hat der Arzt mich aber zu nicht-in-die-Sonne-mit-meinem-Kopf und bloß-nicht-zu-viel-bewegen verdonnert. Das macht’s dann ein wenig schwieriger. So stückchenweise ist aber eigentlich doch auch ganz nett 🙂

Also wurde ein wenig (mehr) Unkraut gezuppelt – Die Sonne hatte da aber scheinbar Mitleid mit mir… Immer da wo mein Kopf grad war, wollte sie plötzlich auch sein. *grummel* Bisher kannte ich das ja immer nur andersrum. Murphy ließ ganz lieb grüßen. Das war dann insofern von Vorteil, als heute Nachmittag das weltbeste Hausmeisterehepaar mit ihrer Innenhofgartenwuselei auch bei meiner Terrasse ankam und den Rest meiner natürlichen Terrassenabgrenzung entunkrautete. Das kürzt den Rest der Terrassenwoche natürlich ein wenig ab. 🙂

Durch die Sonne zwangsverordnete Unkrautzuppelpause konnt’s dann gleich mit der Begrünung weitergehen…

Ab nach draußen mit den großen roten Murmeln, die die Tomaten mal werden wollen. Die große dicke durfte ja schon ein Weilchen draußen stehen, fühlte sich aber ein wenig einsam...


Die Johannisbären, die's schon mit kleinen Früchten am Strauch gab, haben nun auch ihren Sonnenplatz erhalten... und damit'se auch wissen, welche Farbe se irgendwann mal haben sollen, hab ich mal lieber die rote Kanne noch daneben platziert. Sicher ist sicher.


Die Erdbären sehen übrigens mittlerweile schon so aus... und da scheint sich so langsam aber sicher auch die erste rauszutrauen. Die ist aber noch ganz schüchtern...


Das gestern erwähnte Saatband hatte mich daran erinnert, dass ich doch auch noch so ein Teil irgendwo hatte... Wat hat sich das versteckt. Hab's gefunden und somit den Pflanzplan für heute über den Haufen geworfen. Da kommen nun demnächst Feldsalat und Rucola. *breitgrins*

So langsam wird’s…

…da draußen was mit dem Topf-Terrassen-Garten (los ging’s ja schon im März…).

Nachdem die Erdbären ja schon ein Weilchen draußen weilten und schließlich auch fest in ihre Behausung zogen (und hoffentlich den Frost der letzten Woche heil überstanden haben *bibber*), durften heute Pflücksalat, Balkontomate und der gelbe Paprika, an dem ich beim letzten Gartencenterbesuch einfach nicht vorbeikam, heute ihr neues und damit endgültiges Heim beziehen.

Gemüse-WG

So wird es dann den Rest der Woche noch ganz gemütlich weitergehen, damit so nach und nach alle Pflänzchen endlich wissen, wo sie groß werden dürfen. Ich hoffe mal, dass die das dann auch alle ganz brav machen. *Vorfreude-schönste-Freude*

And the winner is…

…Krümels Vogelmiere 🙂
Des Hamsters zukünftiges Futter

Heute morgen haben sie sich gezeigt… die ersten grünen Zeichen. Das ging viel schneller als erwartet. Da wird sich das Tierchen freuen, als erstes was zu futtern zu bekommen 🙂

Aber nicht, dass der Fensterbankgarten heute nur faul in der Sonne rumgehangen hätte… Nein, die Kübeltomaten, die tatsächlich auf den Namen „Rote Murmel“ hören werden, haben sich auch schon mächtig ins Zeug gelegt und ihre noch sehr kleinen grünen Fühler ausgestreckt…
Die rote Murmel stellt sich vor...

So darf es nun gerne weitergehen 🙂