Irgendwann #4

Rums. Schon wieder ein Monat rum. Wahnsinn!

Doch schon ein klein wenig stolz erledigte ich heute also mein viertes Irgendwann! Auch wenn ich heute gezielt nach genau diesem Zettel suchte:

irgendwann_2013_04_01

Während der Wintermonate verkommt mein Schreibtisch, der eine Hälfte meines Schlafzimmers bevölkert, immer zur Ablage- und Sammelstelle für allerlei mach-ich-später-mal-Kram, weil’s eh viel zu kalt ist, um dort zu sitzen und in die Tasten zu hämmern. Nachdem die Sonne sich nun endlich wieder raustraute und sie demnach tagsüber immer ganz bezaubernd in die Schreibtisch-Zimmerhälfte scheint, wurde der Drang nach einer freigelegten Schreibtischfläche unerträglich groß. Abgesehen davon, dass diese doofen Ablagestapel, die sich mittlerweile ordentlich vermehrt hatten, auch mächtig Energie fressen, weil irgendwann muss man sich ihnen ja doch stellen.

irgendwann_2013_04_02

Locker, flockig ging das Auseinanderklamüsern, Einsortieren und auch das Trennen von schau-ich-mir-im-nächsten-Jahr-sowieso-nicht-mehr-an-Papieren von der Hand. Am Nachmittag waren dann tatsächlich alle Stapel weg, alle zwischengelagerten Dinge verstaut und – yeah! – sogar noch das Fenster geputzt, damit die Sonne nun wirklich freie Bahn hat.

irgendwann_2013_04_03irgendwann_2013_04_04

Nachdem’s am Sonntag dann schon die frühlingsfertige Terrasse gab, reicht das nun auch ersteinmal wieder an Rumgewusel. 🙂

Advertisements

4 Antworten zu “Irgendwann #4

  1. Fellmonsterchen 16/04/2013 um 00:36

    Was ist das in der blauen Schüssel? Sieht aus wie… Vogelfutter?
    Mein Schreibtisch sieht noch vollgeladener aus. Wird Zeit, dass die Zimmerpflanzen wieder in den Garten können, dann habe ich Platz für Stapel, die vom Schreibtisch woanders hin wandern könnten… Ob der Frühling nun bleibt und uns auch von Nachtfrost verschont? Kann man dem Wettergott trauen, nun, wo Rahm nicht mehr ständig die Argusaugen auf ihn gerichtet hat? Man weiß so wenig…

    • Corina 16/04/2013 um 22:34

      Jupp. Sind Sonnenblumenkerne für die kleinen Racker vorm Fenster. Ich könnt ja stundenlang zusehen, wenn die da ein- und ausfliegen. Gut, dass ich tagsüber kaum zu hause bin. Ich käme ja zu nix.
      In Gedanken war dieser Tisch ja viel beladener als er letztlich war. Aber drunter und davor hatte sich auch jede Menge Mist angesammelt, der zur Hälfte nun erstmal in den Keller gewandert ist. Es ist gut, wenn Stapel und Mist sich von einer Ecke in die nächste bewegen können…
      Dem Wettergott würde ich mal noch nicht so recht über den Weg trauen. Irgendwas ist ja immer. Lass ihn noch einen geheimen Caipi-Vorrat finden und schwups ist er wieder abgelenkt vom guten Wetter. Ich hoffe natürlich, dass Rahm dir alle Vorräte zugeschickt bzw. zur Besprechung mitgebracht hat. Aber wie du schon schriebst: Man weiß so wenig…

  2. Katja 16/04/2013 um 11:21

    Meine Lieblingshochstaplerin kann ja auch ganz schön patent entstapeln. 😀

    • Corina 16/04/2013 um 22:35

      Ui. Danke! 😀
      Ich hab mir aber auch echt Mühe gegeben… Es war ein guter Tag zum Entstapeln. Es flutschte sehr schön! Geht ja auch nicht immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: