12 von 12 (Januar 2012)

Da ich heute bis auf wenige Momente tatsächlich die ganze Zeit vorm Rechner hing und ich mir und euch ein ich-sitz-vorm-Rechner-Bild nach dem anderen ersparen wollte, gibt’s heute mal wieder’ne Bücherzwölf… Denn Büchern lief ich auch heute vorm Rechner immer wieder über den Weg… Dem einen mehrmals und auch mal genervt immer wieder, dem anderen überraschend oder verzückt per Zufall oder aber eben völlig emotionslos testend angeklickt… So geht schließlich eine weitere 12 vorrüber und ich gleich lesend an ein hier überhaupt nicht angezeigtes Buch 🙂

Bei Katja gibt’s heute wieder’ne zwölf (yeah! Bei Gelegenheit schau ich mir die auch noch genauer an 🙂 – gute Besserung schicke ich trotzdem hier schon mal rüber!!) und bei Tanya interessante Einblicke zu den Hintergründen der zwölf… Noch viel mehr zwölfen hält Caro wie immer bereit.

Advertisements

13 Antworten zu “12 von 12 (Januar 2012)

  1. Katja 13/01/2012 um 08:09

    Aus Gründen nenne ich deine Bücherzwölfe ja heimlich die ‚fiese Möpp‘-Ausgabe. :mrgreen:

    Immerhin eins davon habe ich gelesen. Der Lee Child steht hier zwischen einem halben Regalbrett weiterer Jack Reacher Romane.
    Die Flüsse von London sind vor einiger Zeit schon auf die WuLi gewandert, Stieg Larsson steht schon länger drauf. Die Insel der tausend Quellen und Die Larve sind gerade vorsichtig drauf gelandet.

    Ha! Nur 2/12. Wenn das nicht echter Widerstand gegen die Versuchung ist. 😀

  2. Corina 14/01/2012 um 00:09

    Hab grad bei der letzten Bücherzwölf geschaut… du wirst besser… da waren’s noch vier 🙂

    Der Lee Child ist übrigens nur deinetwegen in der Liste 🙂 Ich glaubte ja gestern testweise mal ein eBook kaufen zu müssen… und dann stöberte ich mich mal durch deine Leseliste, weil ich aktuell nicht wirklich was auf’m Radar hatte (weil ja eh grad unmengen an neuen Vorschlägen von den Verlagen ringeflattert kommen). Naja, und Mr. Child springt mich bei dir ja des öfteren mal an 🙂
    Musste aber kein eBook kaufen. Weiß jetzt aber schon mal, welches der erste Jack Reacher ist. Lohnt er sich? Oder kann man getrost später in der Reihe einsteigen…

    …was den perfekten Übergang zur Larve bringt… da wäre nämlich der allererste der Fledermausmann… aber den fand ich echt schlecht! In seinen Bann hatte mich Mr. Nesbo mit dem Erlöser gezogen… seitdem versuch ich zumindest alle neuen zu lesen. Hänge aber aktuell zwei hinterher.

    Der neue Roman von Sarah Lark soll gar nicht so gut sein. Einige meinen, dass ihre erste Reihe die beste war…

    Und Stieg Larsson kann ich nur empfehlen… ich bin grad am Grübeln, ob ich mir die neue Hollywood-Verfilmung mit Schnuckelbond Daniel Craig doch im Kino anschauen soll… Die schwedische Filmausgabe hatte mich ja nicht so angemacht und hab sie auch noch nicht geschaut.

  3. Tanya 14/01/2012 um 00:34

    Huh, 12 Buchtips, das ist ja auch wirklich eine gute Idee. „Der Übergang“ und die „Flüsse von London“ wären hier meine Favoriten, die auf meine WuLi wandern 🙂

    Ich glaube ja mittlerweile schon, dass ich die Einzige in, die die Stieg Larsson Bücher tödlich langweilig fand, sprachlich so holprig (übersetzt?) und stellenweise kam ich mir vor wie in einem Verkaufskatalog. Dafür mochte ich die harte schwedische Originalverfilmung.

    Tanya, gegen den Strom schwimmend

    Ach, fast vergessen, ich fand das so klasse, dass das Motiv aus dem zweiten Buch, der Wald/Berge da quasi, in die Haare vom Motiv auf dem dritten Bild übergehen.
    So sieht es aus als gehören sie als Serie zusammen. Unabsichtlich (?) aber gut!

    • Corina 16/01/2012 um 11:16

      Na… Tipps wäre jetzt vielleicht übertrieben 🙂 „Der Übergang“ ist da beispielsweise nur, weil mein derzeitiges Maus-Notiz-Pad dessen Seiten ziert… (Aber irgendwann reiht der sich vielleicht auch noch in mein zu-lesen-Regal ein… mal schauen) – und die Reihenfolge da oben war nicht geplant und hing eher davon ab, wie mir die Bücher an dem Tag über den Weg liefen… also mit der Serienzusammenstellung darf ich mich nicht rühmen 🙂

      Und da gibt’s bestimmt noch jede Menge andere, die mit dir gemeinsam gegen den Strom schwimmen 😉

  4. Katja 14/01/2012 um 09:38

    @Corina: Mein erster Lee Child war der Janusmann, der hat mich damals voll angefixt. Wenn man viele davon nacheinander liest, kommen sie einem irgendwann alle ähnlich gestrickt und dadurch auch ein bisschen vorhersehbar vor. Für die einzelnen Geschichten ist es unerheblich, ob man sie in Reihenfolge liest. Was man über Reachers Hintergrund für die jeweilige Geschichte wissen muss, erfährt man; man lernt ihn eben nur von Buch zu Buch besser kennen.

    Die Larve hab ich gerade auf der WuLi gegen den Erlöser getauscht.
    Welche Reihe von Sarah Lark ist das denn? Wikipedia leitet zum Originalnamen um, verrät aber nicht so viel über die Bücher.
    Und den Larsson sollte ich vielleicht wirklich endlich mal bei meinem nächsten Bücherkaufrausch erwerben.

    @Tanya: Coole Entdeckung mit den Haaren. Wäre mir nicht aufgefallen.

    • Corina 16/01/2012 um 11:21

      Hm… dann fang ich vielleicht doch mit dem „Janusmann“ an? 🙂 Den gibt’s dann auch als eBook… und so eins muss ich diese Woche dann doch wohl noch testweise in den Einkaufskorb klicken…

      Die erste Reihe von Sarah Lark sind die ersten drei, die da unterm Originalnamen auch auftauchen… also bei Sarah Lark… „Im Land der weißen Wolke“ (1) / „Das Lied der Maori“ (2 – und nicht mit dem Gold der Maori verwechseln!!) / „Der Ruf des Kiwi“ (3)

      • Katja 16/01/2012 um 12:33

        Wird das das erste eBook? Ich bin gespannt – du berichtest doch hoffentlich? 🙂

        Ah Danke. Dann landet die weisse Wolke erst mal zwischen den Millionen anderen auf der WuLi. *ächz* 😀

      • Corina 22/01/2012 um 22:47

        Es ist zumindest das erste gekaufte eBook… Spaßenshalber hab ich da auch schon reingelesen, weil ich grad kein „richtiges“ Buch dabei hatte… es war zumindest so fesselnd, dass ich nicht aufhören konnte. Ich find’s aber nach wie vor sehr merkwürdig und ich werde mich da wohl auch noch eine ganze Weile dagegen wehren… Stier schließlich ausreichend in so eine Röhre und mag es zu sehr mich mit meinem Schmöcker auf der Couch zu verschanzen, die Blätter durch die Finger gleiten zu lassen und vor allem immer zu sehen, wie weit ich bin.

        • Katja 23/01/2012 um 10:27

          Mal von den ganzen sentimentalen Bücherliebegründen abgesehen, würde mir das wohl am meisten fehlen, dieses einschätzen können, wie weit die Geschichte fortgeschritten ist.

  5. Schwester 18/01/2012 um 18:07

    eine hübsche 12!
    Mit der Werbung für „Der Übergang“ wird man ja zur Zeit an den Bahnhöfen total erschlagen und ich find das Cover ganz schön gruselig, vor allem wenn einem das Mädchen von einem 4-Meter-Plakat mit ihrem blauen Auge anstarrt. Und dann steht da „mit etwas Glück sterben sie 2012 als erster“ – Is ja toll – geh ich sofort kaufen, wo ist die nächste Buchhandlung. Pfft. *grusel*
    Aber mal im Ernst. Würdest du es empfehlen?
    Letztens saß ich im Zug und neben mir hat jemand „Die Larve“ gelesen. Da war ich ganz neidisch.
    Also, wenn du es nicht schaffst ihn zu lesen, ich würde mich anbieten, dir zu helfen *lieb guck*
    „Die Verschwörung der Idioten“ müsste man eigentlich allein schon wegen des Titels kaufen 🙂

    • Corina 22/01/2012 um 22:49

      🙂 Ich kann zum Übergang noch nich so richtig was sagen… Wär jetzt aber keins, dass ich dir in die Bücherkiste packen würde, weil ich denken würd, dass du das bestimmt viel zu gruselig findest… (btw dein Brief ist angekommen und bei Gelegenheit bekommste’ne Kiste gepackt 😀 – vielleicht mit Larve, ganz sicher aber ohne Übergang…).

  6. Pingback: 12 von 12 (Oktober 2012) « Lebenzeichnendes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: