Gedankengeschnetzeltes #7 oder: meine Horschties und ich

Diese Woche schlagen sie alle zu… und ich wusste von einigen noch nicht mal, dass die überhaupt existieren. Einige mag ich ja sehr gern. Andere nehme ich wohl oder übel in Kauf. Von wieder anderen glaub ich ja zumeist, dass sie meine Freunde sind… bei genauem Hinsehen aber… entpuppen die sich doch ganz schnell als die schlimmsten Feine überhaupt.

Wovon ich hier schreibe? Von meinen Horsts 😉 Einige erwähnte ich ja ab und an hier schon mal… Mehr im Spaß… Aber vorhin so beim Gedankenkreiseln und Grübeln, fiel mir auf, wie oft ich die eigentlich doch betitele und dass die eine ganze Erklärungswelt beinhalten, die im Grunde genommen so viele kleine Dinge auf den Punkt bringen.

Diese Woche gaben sich Vernunfthorst und Pflichthorst einen erbitterten Kampf. Pflichthorst, der immer alles richtig machen mag und niemals jemanden enttäuschen will (faszinierenderweise betrifft das nie mich!), ist’ne verdammt harte Socke und hat sich im Endeffekt durchgesetzt. Vernunfthorst, der sich zu Wort meldete, ist eher’n Weichei… er hatte aber durch einen winzig kleinen Rat von Frau Leo an Katja (nämlich die Situation mal von außen zu betrachten und so zu tun, man müsse einer Freundin einen Rat geben, um eine Situation zu meistern. – Frau Leo, du weißt gar nicht, wie passend dieser Kommentar von dir bei mir im Postfach eintrudelte *drück*) enormen Rückenwind erhalten! So konnte er sich mit geballter Kraft aufbäumen, dem Pflichthorst mal ordentlich die Meinung geigen und zumindest einen Kompromisssieg davon tragen. Und auch wenn mittlerweile Verdrängungshorst dem Pflichthorst in die Bresche gesprungen ist, so hallt dennoch Vernunftshorsts Wirken nach: Dass es ein Problem gibt, ist erkannt. Dass dieses Problem gelöst werden muss, damit es wieder positiv weitergehen kann, ist auch erkannt. Allerdings auch, dass ich den ein oder anderen Horst in mir nicht sofort ausschalten kann… und auch ein Stück weit nicht ausschalten möchte… Dem Verdrängungshorst allerdings… dem muss es an die Kehle gehen! Muss nur den Pflichthorst auf meine Seite bekommen… und ich glaub, das wird ein hartes Stück Arbeit!

Auch wenn das hier gerade noch alles sehr kryptisch klingt… ich probiere dann mal diesen Weg der Gedankenentkreiselung, in der Hoffnung, dass ich so dem Verdrängungshorst ein Schnippchen schlagen kann!

Advertisements

2 Antworten zu “Gedankengeschnetzeltes #7 oder: meine Horschties und ich

  1. Frau Leo 04/12/2011 um 11:02

    Ui, dannke, freut mich, wenn ich Dir nen Schubs geben konnte!
    Ich musste mir das 2mal durchlesen um die Horsts auseinander halten zu können 🙂 Denen Namen zu geben, daran habe ich nie gedacht, für mich waren das alles „eins“ mit verschiedenen Gesichtern. Ich drücke Dir jedenfalls fest die Daumen, dass Du Pflichthorst auf Deine Seite ziehen kannst. Schon mal an Schokolade gedacht?! 😉

  2. Corina 04/12/2011 um 14:42

    Nee… mit Schoki bekommste den Pflichthorst nicht… außer natürlich, wenn es darum geht seine Pflicht noch viel besser zu erledigen… Da sacht er nich nein.

    Vernunfthorst hat aber mittlerweile Analysehorst oder Logikhorst (bin mir noch nicht sicher, ob das zwei oder einer sind…) als Unterstützer gewinnen können. Und der Logikhorst ist eigentlich’n guter Kumpel vom Pflichthorst… glaub ich. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: