#17 – Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen oder 52 Bücher – #2 Psssst: jetzt kommt ein Geheimnis!

Und wenn ich schon bei Fellmonsterchens „52 Bücher“ mitmache, könnte ich ja auch mal an meinem 31 Bücherstock weiterschreiben… dachte ich und nahm mir Kategorie 17 vor. Augen zu und aus dem Regal nehmen ist ja bei mehreren Regalen nicht so einfach, also überschlug ich grob die Anzahl meiner Bücher und ließ random.org über den Zufall in meinem Bücherregal entscheiden. Die 39 Zeichen - Der Schatz des PharaoUnd schwups hielt ich plötzlich Teil 4 von „Die 39 Zeichen“ in meinen Händen. Wenn das mal nicht auch zum monsterlichen Motte der Woche „Psssst: jetzt kommt ein Geheimnis!“ passte… Somit gibt’s heute also 2-in-1… Was ja nicht ganz unpraktisch ist.

„Die 39 Zeichen“ sind eine spannende Jugendbuch-Abenteuerserie in der verschiedene Autoren von Buch zu Buch die Geschichte um die zwei Waisen Amy und Dan, die sich auf eine rätselhafte Mission um das Geheimnis der Familie der Cahills zu lösen, spinnen. Klar, dass die beiden nicht allein unterwegs sind. Und klar, dass die Familie eine weitreichende Familiengeschichte hat, die sich in verschiedene Lager teilt, welche sich nicht immer ganz grün sind. So nehmen es also die beiden völlig mittellosen Kinder mit ihren gut betuchten Verwandten auf und sind diesen immer einen Schritt voraus.

Ziemlich vorhersehbare Story also… aber sehr spannend geschrieben und auch wenn man auf Seite 1 schon weiß, dass es Amy und Dan am Ende wieder gelingen wird, es allen zu zeigen, fieberte ich trotzdem mit und fühlte mich gut unterhalten!

Bis Teil 4 bin ich bisher gekommen… Das Geheimnis konnte ich demnach noch nicht entschlüsseln… (Aber ich werde irgendwann gemeinsam mit Amy und Dan die Welt retten. Soviel ist ja wohl klar.) In den Untiefen meines „Muss ich mal noch lesen“-Regals schlummern auch noch die bisher auf deutsch erschienen Teile 5 bis 8. Ins Stocken bin ich eigentlich nur geraten, als man mir verriet, dass es keine 39 Bücher geben würde, wie von mir angenommen, weil in jedem der vier ersten Bücher jeweils ein Zeichen entschlüsselt wurde. *grummel* Können die doch nicht machen. – Ich bin aber wohl nicht die einzige, die so denkt, weswegen es wohl im Orignial doch noch weitergehen wird. Zumindest geht’s da mittlerweile auch noch bis Teil 11. Na mal schauen.

Leider laden ja die Cover der ersten vier Teile nicht gerade zum Stöbern ein – finde ich zumindest. Wenn man da einfach drüber hinweg sieht, dann kann’s mit dem Leseabenteuer auch schon losgehen 🙂 (Da fällt mir ein… Teil 1 war tatsächlich auch mal eins von meinen Pausenbüchern… Sonst hätt‘ ich das vermutlich auch gar nicht zur Hand genommen.)

Advertisements

Eine Antwort zu “#17 – Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen oder 52 Bücher – #2 Psssst: jetzt kommt ein Geheimnis!

  1. Fellmonsterchen 15/11/2011 um 19:03

    Das ist auch eine gute Methode, mit geschlossenen Augen einfach mal ein Buch aus dem Regal zu ziehen. Muss ich mir merken, falls mir mal zu einem Motto nix einfällt. 🙂
    Ganz interessant finde ich, dass bei diesem Motto schon einige Jugendbücher vorgestellt wurden. Oh, geheimnisvolle Jugend. 🙂 Dieses hier hört sich auch spannend an. Falls Du eine Serie über mehr als 30 Bücher lesen willst, greif zum „Rad der Zeit“, da ist mittlerweile der 35. Band erschienen, und es ist zumindest nicht der letzte, aber ob es noch 39 werden, weiß ich nicht. 🙂 Geheimnisse gibt es da sehr viele, warum habe ich das eigentlich nicht vorgestellt? Egal, ergibt sich noch, wir haben ja erst 2 Wochen um…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: