Was für eine Woche…

…puh. Uffz. Ächz.

Viel zu viel gearbeitet und viel zu wenig erholt. Und dann macht der Körper auch noch Blödsinn und wacht jeden Tach vor dem soweit wie möglich nach hinten gestellten Wecker auf. Vermutlich einfach aus Rache… so nach dem Motto, du quälst mich, dann quäl ich dich.

(Mittlerweile sitzen wir aber einträchtig grinsend ob der überstandenen Woche’nen Kaffee schlürfend da und sind uns einig dieses „Wochenende“ zu genießen!)

Ruhe- und Erholungspunkte der besonderen Art für Körper und Seele schafften diese Woche kleine abgepackte Glücksdosen jener wunderbar einfachen Suppe von Katja niedergeschrieben. Das war wie in den Arm genommen werden, nach scheinbar endlosem rumgekopfe und sich so wenigstens für einen winzigkleinen Moment vollkommene Ruhe einstellte. Hachz. (An dieser Stelle vielen vielen Dank für dieses Rezept 🙂 )

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

3 Antworten zu “Was für eine Woche…

  1. Katja 25/09/2011 um 11:37

    Ich wisch mir gerade ein gerührtes Tränchen weg. Ich hätte das nie so schön beschreiben können, aber was du über dieses wohlige Umarmungsgefühl schreibst, trifft exakt, wie es mir beim Lauchgemüse Essen ergeht. Ich hätte das immer daran festgemacht, dass es mich so an meine Oma erinnert, dass das bei dir auch eine solche Wirkung hat, finde ich wunderbar! 🙂

  2. Katja 25/09/2011 um 11:46

    Hmpf, vor lauter Freuen ganz vergessen: Nächste Woche machste aber bisschen langsamer, ja? *ärmel*

  3. Corina 25/09/2011 um 13:48

    🙂 Wer weiß, was mein Kopf da an Erinnerung rausgekramt hat, die ich nicht verknüpft bekomme…
    Und nächste Woche ist definitiv wieder ruhiger! Versprochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: