Angekommen…

Nach einer recht stressigen Woche ging es nun endlich ganz entspannt in Richtung meines Traumjobabenteuers. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht düste ich über die sonnigen Straßen und erfreute mich der schweizerischen Gegend – und die war viel und ausreichend vorhanden. Immer mal wieder innerlich ermahnend mich auch auf die Straße zu konzentrieren näherte ich mich meinem Ziel: Savognin. Während ich unterwegs des öfteren mal eine kleine Parkbucht anvisierte, um auch mal ausgiebig staunen zu können, blieb mir beim Anblick über das Savognin’sche Tal kurz mal der Atem weg. Wow.

Savognin begrüßt mich... mit Blick auf die Burg Riom

Spätestens da wusste ich wo der Haken bei diesem Gewinn ist. Ich muss hier ganz sicher noch einmal her. 😉 Und zu diesem Zeitpunkt hatte mir Angelika vom Savognin Tourismus noch nicht begeistert von all den vielen tollen Sachen, die es hier zu erleben gibt, erzählt. Denn nach meiner ausführlichen Willkommens-Dorfbesichtigung mit ihr war klar, diese eine Woche, in der ich sowieso schon unendlich viel zu erleben habe, wird niemals im Leben reichen, um auch nur annähernd eine Ahnung von Savognin zu erhalten. (An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an Angelika für die Führung und vor allem für die Geduld mit all meinen vielen Fragen!)

Nach der Tour durch Savognin begab ich mich in die Hände der Küche des Hotels Piz Mitgel, in dem ich während meines Traumjobabenteuers untergebracht wurde und auch ganz herzlich begrüßt wurde, um schließlich den Abend mit noch mehr Aussicht ganz ruhig ausklingen zu lassen, schließlich geht der nächste Tag ja schon ganz zeitig lost… (7 Uhr heißt es den Dienst in der Bergsenn AG anzutreten…)

Blick aus einem meiner vielen Fenster – und die anderen Fenster haben tatsächlich ähnlich geniale Ausblicke!

Advertisements

6 Antworten zu “Angekommen…

  1. Steffi 04/07/2011 um 13:57

    Mensch, das klingt ja genial! Ich bin schon gespannt wie dein erster Tag war 🙂

  2. Katja 04/07/2011 um 14:01

    Mönsch, ich glaube, ich muss dich jetzt ’ne Woche lang (gedanklich) Heidi nennen! Grüß mir den Peter und hab ungeheuer viel Vergnügen!

  3. Frau Leo 04/07/2011 um 14:02

    Toller Ausblick! Bin ja ein bisschen neidisch 😉
    Bin schon auf die weiteren Berichte gespannt!

  4. ruediger 04/07/2011 um 20:40

    zum neidisch werden schöne Aussichten…

  5. Schwester 05/07/2011 um 00:34

    Wahnsinn, das sieht ja herlich aus. Ich wünsche dir einen schönen ersten Tag!
    Genieß die Zeit auf der Alm! Das Wetter sieht schon mal besser aus als hier…

  6. Corina 10/07/2011 um 22:45

    Vielen lieben Dank ihr alle. Ich hatte in der Tat ein paar wirklich herrliche Tage. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: