da oben #7

Ein neues „da oben“ gab’s bei der Sammlung auch gleich noch mit. Ein bisschen wehmütig hat es mich an meine alte Grinsewiese erinnern lassen… und daran, dass ich demnächst auch endlich mal wieder bei der Baustelle anhalten sollte, die ja mittlerweile schon gar keine Baustelle mehr ist…

da oben #7

Advertisements

7 Antworten zu “da oben #7

  1. Katja 12/06/2011 um 23:00

    Zum Juchzen schön! 🙂

  2. Corina 13/06/2011 um 10:55

    😀 Auf jeden Fall. Ich fuhr die Woche über schon an diversen Mohnstätten vorbei und es kribbelte immer ordentlich in den Fingern bzw. den Füßen, auf die Bremse zu drücken und ein Foto zu machen… Aber dat war immer an den unmöglichsten Stellen. Schön, dass das nun gestern endlich geklappt hat.

  3. life is just this 13/06/2011 um 13:38

    da fühle ich mich doch gleich wie loslaufen und reinfallen lassen.. *hachz* wirklich unwirklich schön..

  4. Corina 13/06/2011 um 20:06

    *plumps* 🙂 „unwirklich schön“ trifft’s perfekt… Dabei ist da wirklich nix dran bearbeitet… außer auf die richtige Größe zurecht gestutzt.

    • life is just this 13/06/2011 um 22:22

      mit unwirklich schön meinte ich auch nicht, dass es gestellt aussieht. die frage, die ich mir bei diesem bild sofort stelle ist: „wow! wo gibts sowas denn noch außer in gemalt oder jwd?“. deshalb unwirklich schön. in deinem bild zeigt sich ne schöne vielfalt und durchweg strahlend blauen himmel hatten wir auch schon ewiglich nicht mehr. irgendwie bin ich mittlerweile daran gewöhnt, dass es wiesen mit viel mohn drauf nicht oder zumindest nicht lange gibt.. dann kommt der mähdrescher oder die sichel oder was auch immer und fott damit.. dabei ists doch so so so so so träumerisch schön. ich seh mich schon mit grashalm im mund malerisch in der gegend liegen..

      äh, lange rede – kurzer sinn – das bild ist toll!! :mrgreen:

    • Corina 14/06/2011 um 23:31

      Das hatte ich so auch gar nicht aufgefasst. Ich blieb nur immer wieder am Foto hängen und konnte nicht in Worte fassen, was mich daran so fasziniert hat. Und dann kamst du mit „unwirklich schön“ – und das war’s 🙂

      Da ich aber auch jwd lebe (aber niemandem hier unten sagen ^^), passt das dann wohl auch ganz gut hier her 🙂 Die Wiese zu finden, war aber auch ein wenig verschlungen. Bei dem Versuch niemals nicht den gleichen Weg zurückzugehen, wie ich hingelangt bin, musste ich verschiedene Wege ausprobieren… und plötzlich war’se da…

  5. Pingback: da oben #8 « Lebenzeichnendes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: