12 von 12 (Mai 2011)

Mein 12. Mai in Bildern…

1) Aufstehen war heut schon etwas schwerfälliger - naja, eigentlich wie immer. Der Blick wollte sich einfach nicht vom Regal reißen. (Oje, was ich alles noch lesen will...)


2) Der Regen hatte sich über Nacht eingeregnet. Den für diese Woche obligatorischen Terrassenvormittag ließ ich dann heute mal ausfallen.


3) Dann halt ab an den Schreibtisch...


4) Urgs. Das war das letzte Rotkraut. Es steht demnächst also mal wieder eine meditative Rotkrautküchenaktion ins Haus... Weil es lebt sich wesentlich entspannter mit Rotkraut im Tiefkühler...


5) Erst mal schlau machen, zu was ich da eigentlich genau gratuliere...


6) Ab zum Nasendoc. Das mittlerweile sehr vertraute Schild bereitet mich innerlich schon mal auf die unerträgliche Geräuschhaftigkeit der Klingel vor.


7) Noch schnell die Karte in den Briefkasten geworfen...


8) ...und dann wieder zurück an den Schreibtisch.


9) Wie war das eigentlich gestern beim Spontankochen noch mal genau mit den Zutaten? Am besten noch mal ausprobieren... War ja lecker. - Beim zweiten Mal auch...


10) Ich frag mich ja, wer mir ständig schmutziges Geschirr in die Küche stellt. Steven war schon wieder janz schön groß.


11) Hach. Und dann... einen leckeren Café Latte aus der frisch gereinigten Kaffeemaschine. *grins*


12) Und gleich... noch eine Kanne Tee gezaubert und ab zur Couch. Dat dicke Buch schreit schon ganz laut.

Vorher verrate ich aber, dass ich dort bei Katja mit der 12 angesteckt wurde, es da noch viel mehr 12en gibt und ich mal noch bei Julia, Rüdiger und Tanya vorbeihusche, um zu schauen, ob’se heute auch mitgemacht haben…

Advertisements

13 Antworten zu “12 von 12 (Mai 2011)

  1. Katja 12/05/2011 um 22:59

    Oooch, bei 1) kommt man ja gar nicht dicht genug ran, um was zu erkennen. 😀 (Das sind aber nicht alles die ungelesenen, oder? oO)

    Um 2) beneide ich dich ja echt. Hier ist noch nicht ein Tropfen gefallen. Macht mich gerade wahnsinnig, ich schleppe jeden Tag kannenweise Wasser durch den Garten, aber der Boden ist so komplett ausgetrocknet, dass man’s kaum merkt.

    4) unterschreib ich ja sofort! (Bei mir auch nur noch eine Dose.)

    So ’ner Karte wie in 5) liegt auch gerade neben meiner Tastatur. Die bringe ich allerdings morgen zusammen mit Kuchen und Muffins, die ich für die Feier gebacken hab, persönlich vorbei. 😀

    6) Der Nasendoc ist doch bestimmt auch Ohrdoc und dann muss er doch ’ne schrille Klingel haben, damit die Patienten auch hören können, dass es geklingelt hat und nicht sturm klingeln. :mrgreen:

    Und dann lässt James noch schöne Grüße an Steven übermitteln und ick freu mir über deine Zwölfe, die heute entspannter wirken als an früheren 12. 🙂

    • Corina 13/05/2011 um 10:37

      Naaaaguuut, weil du’s bist. Hier zu 1) das Bildchen noch mal ein wenig größer, zum Neugierdestillen 🙂 Und ja… das sind’se all meine Ungelesenen 🙄

      2) Ja, der Regen war ganz dringend nötig und ich drücke die Daumen, dass der auch bald bei dir vorbeikommt. Leider hat er hier bei mir eine meiner kleinen Balkontomate ein wenig in Mitleidenschaft gezogen. Ich hoffe, die wird wieder.

      4) Dann könnten wir ja gemeinsam… Da fällt mir ein, irgendwann wollten wir doch mal, so ein kleines Kochduell abhalten. Na, die Zeit dafür kommt sicher auch noch. Jetzt machen wa erst mal all das, was zu machen ist 🙂

      Dann hoffe ich mal, dass du die Karte von 5) nicht an der gleichen Stelle vorbeibringst, mit Kuchen und Muffins könnte es meine nicht aufnehmen 😉

      6) Das ist natürlich eine sehr logische Erklärung für diese echt abartige Klingel. Ich werde sie beim nächsten Besuch also mit ganz anderen Ohren hören. 😀

      Schöne Grüße auch von Steven an James. Und er lässt ausrichten, dat James mal’n bisschen Flexibler sein soll und sich gefälligst in die Nähe des Lichtschalters bewegen soll.
      Stimmt meine 12 von gestern waren etwas entspannter, weil abgesehen vom Nasendoc kein Termindruck da war. D.h. allerdings nicht, dass ich mich nicht zwischendurch trotzdem mal unter Druck gesetzt habe…

      • Katja 13/05/2011 um 11:42

        Dankesehr für’s größere Bild! Das sind ja wirklich wirklich viele! Und ich dachte schon, mein ungelesener Stapel sei mittlerweile hoch, nachdem ich mich letzte Woche schon wieder nicht beherrschen konnte. (Da liegen gerade nach topaktueller Zählung 39, so viele waren das noch nie auf einmal.)

        Wegen deiner Tomaten: Falls du die Möglichkeit hast, stell die irgendwie regensicher – also so, dass sie kein Wasser von oben abbekommen, sondern nur durch’s Gießen an der Erde. Tomaten sind ziemlich anfällig für so ’ne Schorfkrankheit, wenn die Pflanze an sich, viel Wasser abbekommt. Ich hatte letztes Jahr aus Platzgründen einen Teil von der überdachten Terasse ausquartiert, die konnte ich dann leider alle knicken, weil wirklich alle Früchte total krank waren. 😦
        Falls überdacht nicht geht, sind sie zumindest dankbar, wenn sie geschützt an der Hauswand (vielleicht unter ’nem Dachvorsprung) stehen können.
        Wenn man veredelte beim Gärtner kauft, sind die resistenter, mit selbstgezogenen hatte ich leider immer Probleme, wenn die’s zu nass hatten.

        Duell! Ja! Wenn ich wieder durchatmen kann, denk ich nochmal drüber nach und mail mal. 🙂

        Der James lässt ausrichten, er würde ja ohnehin schon mehr als die tariflich vereinbarte Arbeitszeit ableisten und dann würde er nicht noch in seiner Freizeit für ihn so körperlich gefährliche Zusatzaufgaben übernehmen. Ich kann’s ihm ja nicht mal verdenken. Der Tapfere läuft alleine heute schon zum zweiten mal.

      • Corina 13/05/2011 um 19:44

        Naja… ich werd ja zwei Mal im Jahr auch ordentlich zugeschwemmt mit Nachschub… Da kann ich dann ab und an auch mal ohne schlechtes Gewissen aussortieren. 39 ist aber auch eine ganz ordentliche Zahl. Na, is ja bald Winder ^^

        Ja, so richtig optimal ist die Terrassenpflanzanordnung noch nicht. Da muss ich noch den letzten Schliff rinbekommen, dass auch jede da steht, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Hoffe, dass es für die kleinen roten Murmeln nicht zu spät kommt.

        Duell fiel mir grad nur ein und sollte in keinster Weise unter Druck setzen. Gibt ja auch so genügend andere tolle Sachen 😀

        Steven meint, James soll sich ma nich so haben, und dass der sich umschauen würd, wenn der so ackern müsst wie er ^^ Jaja, die kleinen Mimöschen.

        • Katja 16/05/2011 um 19:07

          Ah. Falsch ausgedrückt. Nachdenken im Sinne von ‚Details überlegen‘, nicht um ob und so, also auch gar nicht unter Druck empfunden. Weil da hab ich ja schon Lust drauf – sehr. 🙂

          Also äh, wie sag ich’s denn nu ohne sein empfindliches Seelchen zu kränken, aber eigentlich macht doch der Steven gar nix ausser divenhaft rumstehen und dich auf Trab halten, oder? Also der ist doch kein selbstreinigender Spülberg. Und so anstrengend kann das ja nu nicht sein, in deiner Küche rumzustehen. Ich meine, das muss der Jamsie bei mir ja auch. Nicht mal in seiner Freizeit schafft er’s bis in die Nähe vom Lichtschalter. :mrgreen:

        • Corina 17/05/2011 um 08:44

          Ah… Falsch rübergekommen 😀 Ich wollt’s nur noch mal betont haben.

          Steven schmollt gerade in der Küche. Er sei keine Diva, nur ein bisschen eitel. Er mag’s, wenn er total rank und schlank durch die Gegend strahlen kann. Und dann komme ich immer daher und packe ihm so viel auf die Hüften. Die Psychiater, die er da bräuchte, könnten in drei Leben ihren Dienst nicht tun… sacht er. Naja. So hat halt jeder Küchengeselle sein Päckchen zu tragen. Ich überleg grad… wir müssen ganz dringend aufpassen, dass die zwei sich nicht mal wirklich über den Weg laufen. Das würde vermutlich auf Revolte hinauslaufen.
          Ich geh den Kleinen dann mal ein bisschen trösten 😉

          • Katja 17/05/2011 um 12:30

            Hach ja, die Kleenen sind ja schon manchmal wirklich empfindlich. Da sorgst du für ihn, kümmerst dich drum, dass er immer gut versorgt ist und nicht abmagert und dann hat er diese Werbungsschönheitsideale.
            Vielleicht sollteste ihn einfach mal einpacken und mit ihm Wellness-Urlaub in Villarriba machen? 😀

          • Corina 17/05/2011 um 18:25

            🙂 Jetzt woll’n wa aber mal nicht übertreiben…

  2. Tanya 13/05/2011 um 00:48

    Der Briefkasten ist ja klasse, als ob er direkt aus dem Busch entwachsen würde.
    Tolle Farbkombi außerdem. Hier in der Gegend haben sie alle abgebaut, man muss immer bis zur nächsten Post laufen um mal eben was einzuwerfen :s

    Tanya, auch mit bisher regenfreiem Wetter.

    • Corina 13/05/2011 um 10:42

      Das sieht nich nur so aus, als ob… Das ist doch ein Postkastenstrauch. Kommen leider wirklich nur noch sehr selten in freier Wildbahn vor. Der steht tatsächlich keine 2 Minuten von meiner Wohnung entfernt. Praktisch wär halt noch ein Briefmarkenbaum daneben gewesen, aber die sind hier unten leider schon völlig ausgestorben… 😎

  3. Julia 13/05/2011 um 09:38

    Ich ich habe den 12. mal wieder total vergessen 😦
    Komisch, immer wenn ich auf Reisen bin, und es eigentlich echt viel zu knipsen gäbe, vergesse ich es total!! Da muss ich mir mal irgendwan überlegen *grübel*
    Na ja, schaue ich mir heute eben mal wieder die 12 von anderen Leuten an 😉

    • Corina 13/05/2011 um 10:45

      Hach verflixt. Ich denk ja meist am Abend vorher noch dran und pack mir dann die Kamera direkt neben den Wecker. Sonst vergess ich’s am nächsten Morgen garantiert auch…

      Nun freu ich mich einfach auf deine Fotos, die du ja sowieso immer fleißig machst 🙂

  4. Pingback: thatblog.de » Blog Archive » Tagesbilder 2011-05-14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: