12 von 12 (Februar 2011)

Meine dritten 12!

Heute mal nicht als Tagesablaufdingens… (Heut war übrigens schon wieder Waschtag – wie aufregend 🙂 ). Da heute trotz Samstag Dienst angesagt war, gibt’s heute passend zum Dienst 12 Bücher, die mich den Tag über begleitet haben…

11_02_01_12

1) Ein Knautschstadtplan... Gedacht, der wäre echt cool. Leider ist nur ein Ausschnitt zu sehen - und in der Hand gehalten ist er nicht mehr cool...

11_02_02_12

2) Das erste heute ausgepackte Stapelbuch. Das passende Geschenk für alle Flugfans...

11_02_03_12

3) Damals... kurz nachdem ich anfing... fing sie auch an. Heute kam ihr drittes Buch raus...

11_02_04_12

4) So Ausfüllbücher find ich ja immer faszinierend *gesteh* - Ich kann mich aber bloß gut immer zurückhalten, sie mit heim zu nehmen.

11_02_05_12

5) Dieses Buch lässt mich seit seinem Erscheinen einfach nur staunen. Es geht, wie man hier unten sagt, wie g'schnitten Brot. Und ich kapier's einfach nicht. Mittlerweile in der dritten Auflage reißen sich die Leute immer noch darum.

11_02_06_12

6) Anlässlich der gerade laufenden Aktion kommt natürlich der ein oder andere und fragt danach. Ich hoffe ja immer, dass meine leuchtenden Augen schon Überzeugung genug sind... - weil bei Büchern, die ich selber ganz doll mag, verhaspel ich mich ständig...

11_02_07_12

7) Heute kam sogar jemand mit beiden Teilen in der Hand an. *breitgrins* Und nahm sie auch noch beide mit. *nochbreitergrins* Hoffe nun, dass er auch breit grinsen muss.

11_02_08_12

8) Es gibt Tage da passen einfach nicht alle Bücher ins Regal bzw. man müsste wegen eines Buches das gesamte Regal umstellen. Bis ich heute ging, wollte sich dieses Exemplar einfach nicht unterbringen lassen.

11_02_09_12

9) Gehört aus Gründen in diese Liste.

11_02_10_12

10) Lese ich gerade und find's trotz anfänglicher Skepsis richtig spannend...

11_02_11_12

11) Johannes Steck liest mich zur Zeit damit in den Schlaf. Meine Skepsis ist hier noch nicht ganz verschwunden. Bin aber auch noch nicht weit. Mr. Stecks Stimme ist aber toll. Also bekommt Mr. le Carré noch ein Weilchen eine Chance mich in seinen Bann zu ziehen...

11_02_12_12

12) Und darauf freue ich mich schon seit es mich nun besucht. Zur Zeit liegt es noch auf dem großen Stapel und unterhält alle anderen Bücher mit fantastischen Geschichten aus seinem heimischen Bücherregal...

Nun hoffe ich mal, dass da nicht allzu viel Ansteckungsgefahr für Katja dabei war. Obwohl… sie war es ja auch, die mich mit der 12 angesteckt hat 😉 Noch mehr zwölfen gibt’s dort.

Advertisements

6 Antworten zu “12 von 12 (Februar 2011)

  1. Katja 14/02/2011 um 18:28

    Ich hab ja fast schon Schnappatmung bekommen als ich gesehen habe, dass es nur Buchcover sind. :mrgreen:

    Hapuh, es geht sogar in der Tat halbwegs. Das Unkrautland und Asprin kenne ich, den Fitzek hab ich eh auf der Liste, d.h. ich schlage bei Glück, Natur und Nephilim mal nach, was es denn genauer ist und bin froh, dass du da noch nicht ausführlicher geschwärmt hast. 🙂
    Ach und Ariana Franklin müsste ich ja auch mal gucken. Hrrrrm. *hust* Aber das sind immerhin nur 4/12! Das geht! Aber voll! 😀

  2. Corina 14/02/2011 um 23:03

    🙂 Nein, so schlimm war wirklich nich für dich. Die Cover mit schwärmerischten Hintergründen, die haste ja sowieso schon daheim. Die Natur kannste auch weglassen beim Nachschauen… Es sei denn du stehst auf regional verlegte Bücher zu Landesgartenschauen? Also dann ist das natürlich das absolute Muss für dich und du solltest dich ganz schnell entscheiden, ob du eins besitzen möchtest, denn nach dieser Auflage ist Schluss und wird niemals wieder nicht aufgelegt 🙂

  3. Katja 15/02/2011 um 10:31

    Landesgartenschauen sind quasi mein Steckenpferd *hust* *röchel*.
    Dem Titel nach hätte sich ja auch ein ‚der Weg zum schönen Garten mit nur 3 simplen Handgriffen und einer halben Stunde Zeit pro Woche‘ dahinter verbergen können. Sowas habt ihr nicht zufällig in Buchform, nein? 😀

  4. Corina 16/02/2011 um 12:33

    Hm… Ich hab hier ja gerade noch „Balkon & Terrasse. Topfgärten zum Nachgestalten“ vor mir liegen… Da gibt’s diverse Pflanzvorschläge für eben Balkon & Terrasse. Damit werde ich ab nächsten Monat mein Gemüsegartenprojekt für meine Terrasse in Angriff nehmen. Prophezeit werden mir da ja 45 min Zeitaufwand pro Woche. Mal gucken, ob’se halten, was’se versprechen. Das ließe sich sicher auch für den ausgewachsenen Garten anwenden. 🙂

  5. Katja 17/02/2011 um 13:37

    In Töpfen gärtnern hat ja auch wirklich Vorteile, wenn man die Ameisen im Garten nicht in den Griff bekommt. *soifz*
    Tomaten habe ich eh immer auf der Terasse, nicht im Freiland und letztes Jahr hatte ich auch ’nen großen Eimer voll Karotten, weil im Vorjahr nichts davon übrig war.

    Hmm, ich hab so viele Gartenbücher, die meine Mutter mir mitgegeben hat, weil sie keinen Garten mehr hat (und eh nie reingeguckt hatte), vielleicht sollte ich mir die endlich mal vorknöpfen. 😀

  6. Pingback: Der Topfgarten und ich « Lebenzeichnendes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: