Im neuen Kleid…

…fühle ich mich noch nicht ganz so wohl. Ich hoffe, das wird noch.

Zögerlich klickte ich schließlich doch auf den Aktivierungsbutton der neuen Theme. Die alte werde ich vom Anschauen her aber ganz schön vermissen. Der elegante Grunge-Look hat mir schon verdammt gut gefallen. Nur leider holperte es an der ein oder anderen Stelle mit der Darstellung. Die übergroßen Überschriften oder das Bilder-nicht-richtig-zurechtzuppeln-können haben mich schließlich immer mal wieder grummeln lassen.

Jetzt schau ich mal wie ich mit zBench zurechtkomme. Es wird aber wohl nicht das letzte neue Kleid sein 🙂
Die Überlegungen zu einem ganz eigenen Kleid werden da ein wenig lauter…

Advertisements

7 Antworten zu “Im neuen Kleid…

  1. Katja 10/01/2011 um 22:25

    Ich bin ja großer Fan von weissem Hintergrund mit dunkler Schrift und find’s sehr schick. 🙂

    Wobei das Grunge für ein dunkles Theme auch sehr gefällig für’s Auge war.

  2. Corina 11/01/2011 um 22:30

    Ich bin, zumindest online, sehr für dunkel im Hintergrund zu haben. Find ich für die Augen angenehmer und hält mich selbst beim Lesen eher bei Laune 🙂 Außerdem passt es eher zu mir. Schwarz is voll toll.

    Aber es gefällt mir nun doch schon ein wenig besser als gestern beim Umstellen. Von daher. Wird schon. Vor allem, macht es im Hintergrund bis jetzt auch alles, was es von der Umsetzung her soll. Ich mag ja diese WYSIWYG-Editioren meist nich und friemel so gern mit Quellcode rum. Da war dat Grunge immer so eigensinnig. 🙂

  3. Katja 12/01/2011 um 22:39

    Hast du das CSS Upgrade?
    Ich verkneif’s mir ja, lieber mag ich wirklich ein selbstgehostetes Blog. Nur für die Möglichkeit bisschen in den Templates rumzufummeln ist mir das zu teuer.

  4. Corina 12/01/2011 um 23:40

    Nee, nee. Hab ich nich. Sonst hätte ich vermutlich eher probiert, dass mit den Überschriften und anderen Anzeigeschwächen noch irgendwie hinzubasteln. Nee, wenn dann würde ich auch eher zur Variante selbstgehostet tendieren. Aber noch bin ich mir nicht so sicher, ob sich das wirklich lohnt. So hat man halt doch eine ganz nette Komplettlösung. Naja und so lang bin ich ja nu auch noch nich dabei…

  5. Katja 12/01/2011 um 23:46

    Ah, ich hatte das so verstanden als hättest im Grunge im Quellcode rumgefrickelt.

    „Naja und so lang bin ich ja nu auch noch nich dabei…“
    Aber auch gar nicht mehr wegzudenken. 😉

  6. Corina 13/01/2011 um 21:01

    Also im Template an sich nich. Nee. Ich hatte es natürlich probiert, aber zu dem Zeitpunkt wusste ich natürlich noch nich, dass das ja jar nich jeht. Ich hab aber sonst bei Erstellen der Posts immer den Reiter auf html statt auf visuell, weil ich das für mich so viel besser hinbekomm, als mir von dem visuellen Dingens, immer alles vorgeben zu lassen. Und da hat det Grunge immer mal rumgemeckert und gesacht „Ich will das aber so nich.“

  7. Katja 13/01/2011 um 21:53

    Das macht mein Theme aber auch – also das meckern. Und ich wüsste auch nicht, wie ich ’ne Tabelle mit dem wysiwyg erstellen kann (hab aber auch noch nicht genauer geguckt, weil das im html ja fix geht). Grundsätzlich finde ich den wysiwyg-Editor von WordPress gar nicht so übel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: