Zu Besuch beim Wind

Dank aus Spanien zugeschickter Sonne 😉 konnte es tatsächlich mit dem Paps und dem Bruderherz noch mal raus gehen. Für die Kletterei hat’s dann aber doch nicht mehr gereicht. *brrrrr* Der Wind war ganz schön eisig sobald man nicht mehr in Bewegung war. Ging aber eigentlich nur mir so. Das Bruderherz rannte nämlich im T-Shirt durch die Gegend. *bibber*

Nichts desto trotz hat sich die Nase gefreut noch mal ein bisschen Sonne und Wind zu schnuppern und jede Menge Himmel, wenn auch ein wenig verwolkt, genießen zu können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

8 Antworten zu “Zu Besuch beim Wind

  1. Katja 27/10/2010 um 22:48

    Schöne Bilder, Frau Gipfelstürmerin! 🙂

    Völlig OT, aber ich muss dir einfach ein Buch empfehlen, falls du es nicht ohnehin kennst: Alle sterben, auch die Löffelstöre von Kathrin Aehnlich.

    Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt bei einem Buch so zwischen lauthals lachen und losheulen hin und hergerissen war und das manchmal in zwei aufeinander folgenden Sätzen. Ungeheuer berührende Geschichte und das ohne allzu kitschig werden zu müssen. Ich mochte es sehr. 🙂

  2. lebenzeichnendes 28/10/2010 um 11:33

    Danke, danke liebe Sonnenfee 🙂

    Löffelstöre sind bestellt… Nachdem du nun an zwei Stellen voller Begeisterung schwärmst, bleibt mir ja wohl mal nix anderes übrig 🙂

    • Katja 03/11/2010 um 21:22

      Höhö! Die haben mich auch in der Tat so richtig beeindruckt. Ich bin gespannt, ob du sie magst. 🙂

      • lebenzeichnendes 03/11/2010 um 21:53

        Hab schon mal angefangen… Liest sich gut los. Hoffe, dass ich die nächsten Tage dann vielleicht doch mal die nötige Zeit finden werde. Diese erste Woche nach so’nem Urlaub is immer so stressig bzw. ich hab mir diese hier ganz speziell gerade aber auch mal so was von zu gebastelt 😦

        • Katja 03/11/2010 um 21:59

          Geht dir das auch so, dass du Zeit brauchst, um nach einem Urlaub wieder anzukommen?
          Ich fühle mich immer noch nicht wirklich wieder da. Hab gestern auch noch Spanisch ausfallen lassen, weil ich völlig neben mir bin, die Nase fast nur im Buch gehabt seit ich zuhause bin.

          • lebenzeichnendes 03/11/2010 um 22:07

            Hier kann ich nur zustimmen: JA! Und ich hab das Gefühl, dass das von Urlaub zu Urlaub länger dauert bis ich wieder im Alltag drin bin.

            Gemeinsam werden wir das aber auch diesmal wieder schaffen 🙂

            Naja und Spanisch hatteste ja jetzt die letzten zwei Wochen ausreichend ^^

            • Katja 05/11/2010 um 14:30

              Si Señora! Immerhin hab ich Essen (mäßig) und Wasser (echt gut) bestellt, Briefmarken gekauft (und das auf einer Post, wo das sonst niemand macht^^) und Riesengarnelen in korrekter Menge (mehrfach) gekauft. Da darf man dann ansonsten auch mal trödeln. 😀

  3. Pingback: Über acht Brücken musst du geh’n… « Lebenzeichnendes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: