Urlaubsrückblick – Tag 2

Tour des zweiten Tages
Zeitig aufstehen und trödelig in den Tag. Dann geht’s los. Sechs Stunden durch die Gegend. Mal mit viel Sonne. Mal mit ein wenig Schatten. Kalt is das dann aber auch nicht. Die in rot auf am Wegesrand liegenden Steine geklatschten Wegmarkierungen sind nicht sehr vertrauenserweckend. Mit der Auskunft im Kopf, wir gehen heute noch auf knapp 1500 m, wird jeder Schritt nach unten zur reinsten Tortur! Gefühlt kommen auf einen Meter nach oben 30 wieder nach unten. Und von ausgegangenen 1200 m kommen wir zum Mittag auch bei 800 m an bevor es wieder nach oben ging. Und da gab es nicht einen einzigen Meter, der auch mal nach unten ging. Die Fluchphase wurde ganz schnell erreicht. Als mich dann mit jedem Stehenbleiben mind. 15 Fliegen befielen (und ich blieb oft stehen), glaubte ich mich wie kurz nach dem Verwesen zu fühlen… Ich zählte die Minuten und kotzte mit jedem Schritt nach oben. Bei jedem Blick zurück auf die echt geniale Aussicht, fragte ich mich, ob es das wirklich Wert ist.* In diesem Blick lag so viel Schmerz und es sah so toll aus. Die Übernachtsungsmöglichkeit für die zweite Nacht, das Stripsenjochhaus, kam in Sicht, die Zusatzroute für den Nachmittag kam ins Gespräch. Die Aussage, die wär freiwillig beruhigt erst mal, aber so richtig glaubte ich noch nicht dran. Und ich sollte erst mal recht behalten. Ich wollte nicht mit, ich wurde bequatscht. Und ich wurde sauer. Für mich waren doch diese sechs Stunden Überwindung genug, ich war kurz vorm Heulen und so happy angekommen zu sein. Ich freute mich nur noch auf meine hart erarbeitete Cola und auf ’ne Dusche und Entspannung und Ruhe. Wenn die zwei noch nicht genug hatten, dann sollten sie doch noch durch die Gegend pesen. Hab’s dann auch geschafft mich durchzusetzen *stolzsei* Die zwei pesten, ich duschte und kam ganz ganz langsam an. Der Muskelkater wird auch am nächsten Tag ohne zweite Tour ordentlich zuschlagen…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

*Jetzt so im Nachhinein: JA! Jeder einzelne Schritt 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: