Einmal Grinse-Kuchen bitte!

Das war heute kein guter Tag. Naja, der gestrige auch nicht. Und wenn ich’s ganz genau nehme, ging alles am Sonntag Nachmittag los… Nur wenige Worte genügten, um da tief in mir ein paar Schleusen zu öffnen, die nun einfach nicht zu schließen sind. Es wird wohl ein wenig dauern, um da wieder Normalität einkehren zu lassen und vor allem, um zu begreifen, was da eigentlich mit mir passiert ist.

Durch die Blogs stöbern hilft aber auf jeden Fall schon mal, um sich ein wenig abzulenken. Und bei Katja vorbeizuschauen hilft Anregungen für die Küche zu holen… Nachdem sie mal wieder mit ordentlichem Backcontent aufwartete, kam mir mein allerliebster Lieblingskuchen in den Sinn. Von da an hatte ich ein breites innerliches Grinsen auf den Lippen und auch genügend Motivation mich zum Einkaufen zu wagen. Somit werde ich diesen Kuchen ab heute liebevoll Grinse-Kuchen nennen, bisher lief er eher unter dem Namen Natronkuchen (oder aber auch Buttermilchkuchen).

Grinse-Kuchen

Einfach und schnell sind alle Zutaten zusammengerührt, auf dem Backblech verteilt und in den Ofen (180° C, 20 Minuten lang) geschoben:
250 g Pflanzenmagarine
1 1/2 Tassen Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 Tassen Mehl
3 Eier
2 TL Natron
3 EL Kakao
2 Tassen Buttermilch

Anschließend noch ein wenig den Kuchen abkühlen lassen und den Guss drauf:
125 g Butter
200 g Puderzucker
nen Spritzer Zitronensaft

Nun nur noch nach Belieben mit Streuseln verzieren (Smarties tun’s auch)… Da in den Supermärkten derzeit alles auf WM und Deutschland aus ist, habe ich mich heute breitschlagen lassen, die WM-Streusel in den Einkaufskorb zu packen. Einen ganz kleinen Moment hatte ich noch überlegt, das ganze farblich zu sortieren – habe den Gedanken dann aber doch verworfen…

Hach und jetzt werde ich noch ein wenig vor mich hinkrümeln, mal kurz nicht vor mich hingrübeln und einfach mal wieder grinsen! 🙂

Advertisements

6 Antworten zu “Einmal Grinse-Kuchen bitte!

  1. Katja 01/06/2010 um 22:51

    Ach je! Ich hoffe, der Kuchen nimmt seine verantwortungsvolle Aufgabe, dir den Kummer zu vertreiben und dich zum Grinsen zu bringen, ausreichend ernst!

    Toll sieht er aus. Den werde ich demnächst mal ausprobieren. Ich mag solche Rezepte, bei denen man nicht so genau auswiegen muss, ganz gerne.

    Und ich finde es übrigens wirklich herrlich, wie wir beiden uns dauernd gegenseitig mit irgendwas infizieren! Es freut mich sehr, dass dich die Meeressehnsucht und mein damaliger Ohrwurm auf mein Blog gelockt haben.

    • lebenzeichnendes 02/06/2010 um 22:48

      Oh ja, das tut er in aller Ausführlichkeit. Bei so viel Zucker intus kann er das aber auch nur. Es sind noch zwei Reihen da (die Mitbewohner und Kolleschen ham sich zurückgehalten – warum versteh ich nich. Kann mir aber nur recht sein.), womit der morgige Tag auch gerettet ist 🙂

      *grins* Ich musst während des Einkaufens für den Kuchen genau daran denken… wat so ein Zufall im Leben bewirken kann. Mich freut’s auch!! Ein Hoch auf das Meer und seine Würmer 🙂

  2. ivbroesel 01/06/2010 um 23:25

    Ok, das könnte eine Erklärung sein, aber sicher keine Entschuldigung mir ein Bild vorzuenthalten. 😉

    Ich kann zum Austausch auch noch ein Bild meines ersten Kuchens (inkl Rezept) anbieten. Aber erst musst du liefern!

    LG

    • lebenzeichnendes 02/06/2010 um 22:51

      Ich muss hier doch auch noch verarbeiten, was ich alles nicht zu lesen bekommen habe von dir. Das braucht auch seine Zeit. Na und außerdem muss ich mir auch noch ein Türkisch-Wörterbuch zulegen, um was mit den ganzen Umlauten anfangen zu können…

      Ich habe aber jetzt ausreichend Motivation. Schließlich bin ich ja nun auf deinen Kuchen gespannt.

      • ivbroesel 03/06/2010 um 00:23

        Das mit den Umlauten ist echt so ne Sache. Ich hab mir sogar überlegt, dass ich die nochmal in den Sack zurückpacke. Ich dachte du glaubst mir bestimmt nicht, dass ich die ehrlich gezogen hab.
        Ich hab aber auch in den Regeln nachgeschaut. Man kann auch Buchstaben tauschen und die zurück in den Sack packen und neue bekommen.

        erwartungsvolle Grüße
        IvB

  3. Pingback: Schoko-Frischkäse-Torte « Lebenzeichnendes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: