Im Urlaub

So, jetzt fängt er an. Mein Urlaub! Yeah! Juhuuu 🙂

Oh man, der ist echt bitter nötig! Zwei Wochen lang werde ich also versuchen die Arbeit auszublenden und nur Sachen machen, die mich entspannen und mir Freude bereiten.
Naja, fast. So richtig klappt das mit dem Ausblenden nämlich nicht. So im Laufe der letzten Woche haben sich da ein paar Sachen angesammelt, die ich gern in meiner Urlaubszeit machen möchte. Und zu diesen gehört auch: Mich endlich zu entscheiden, wie es arbeitstechnisch mit mir am Ende des Sommers weitergehen soll. Also werde ich nicht ganz ums Ausblenden kommen. Aber doch hoffentlich trotzdem ausführlich zum Erholen.

Hier also meine Wunschliste für meinen Urlaub:

  • Bücher lesen… ganz viele Bücher lesen!!! Hier liegen nämlich noch ein paar rum, die sich schon lohnen auch noch zuende gelesen zu werden und es liegen noch viel mehr rum, die ich gern mal anfangen möchte…

    Bücher, die ich zuende lesen möchte:
    Harriet Köhler: Und dann diese Stille
    Gesa Schwarz: Grim
    Stefan Seitz: Das Unkrautland. Auf den Spuren der Nebelfee
    John Izzo: Die fünf Geheimnisse, die Sie entdecken sollten, bevor Sie sterben

    Bücher, die ich gern anfangen will zu lesen:
    Miriam Meckel: Brief an mein Leben
    David Belbin: Der Hochstapler
    Michael Tietz: Rattentanz
    Tania Carver: Entrissen
    Francisco González Ledesma: Der Tod wohnt nebenan
    Mikkel Birkegaard: Die Bibliothek der Schatten

    Urgs… So lange hab ich doch gar nicht Urlaub. Und vor allem ist das nur die Oberfläche von den Büchern, die hier noch im Regal rumstehen.

  • Klettern gehen… jetzt nach meinem Toprope-Kletterkurs will ich natürlich auch’n bisschen mehr Erfahrungen sammeln.
  • Natürlich die Entscheidung aller Entscheidungen treffen.
  • Die Familie glücklich machen, d.h. die Ommas und Oppas besuchen
  • Oh und im Garten des Paps sitzen und mir die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Ich würde natürlich auch unglaublich gern das Unkraut jäten, aber da ich das ja nie darf… muss es halt die Sonne sein.
  • Ach so, die Winterreifen können dann vielleicht auch wech. Das wäre jetzt zwar ein wirklicher To-Do-Punkt, aber das macht ja eigentlich auch Spaß. Von daher… darf der mit auf die Liste 🙂
  • Ursprünglich wollte ich mir ja das Huston Ballet anschauen. Das sitzt aber nun dank Eyjafjallajokull (wer denkt sich eigentlich diese Namen aus?) immer noch in Huston 😦 So wird es also ein Besuch des Ballet Biarritz (nachdem ich mir aber gerade deren Internetseite zu Gemüte geführt habe, wird das sicherlich ähnlich aufregend!!).
  • Dann ist da noch ein Date mit dem sabbernden Malte 🙂
  • Und ein traditionell stattfindender Kinobesuch mit dem Paps wird sicher auch geschehen. Ich bin schon jetzt auf den Film gespannt. Es sind immer kleine feine Besonderheiten, die sich ganz spontan ergeben.
  • Oh, meinen Wellness-Gutschein hätte ich ja fast vergessen. So ein Entspannungstag steht also auch noch an.

Hach ja, das werden zwei gute Wochen! Die Vorfreude ist riesig! Ich hoffe, die bringt mich letztlich nicht noch ins Stolpern.

Und jetzt: Den Wein geöffnet und dem Urlaub zugeprostet 🙂

Advertisements

7 Antworten zu “Im Urlaub

  1. Katja 25/04/2010 um 12:24

    Du möchtest gerne Unkraut jäten und darfst nicht? Ich sehe schon, hier ist unbedingt Solidarität erforderlich, also biete ich dir großzügig, wie ich bin, die schwesterliche Teilung meines Unkrauts an! Hier gibt’s nämlich genügend für alle! 😀

    Wie auch immer…Viele schöne Dinge hast du auf der Liste. Ich bin gespannt, wieviele der Werke auf deiner Bücherliste du tatsächlich in den zwei Wochen lesen wirst und musste grinsen bei der Liste zum „zu Ende“ lesen. Hast du auch die Angewohnheit mehrere Bücher paralell zu lesen? (Ich mache das nicht immer, aber schon recht häufig.)

    Schönen Urlaub! Ich drücke die Daumen, dass das Wetter so traumhaft bleibt. 🙂

    • lebenzeichnendes 25/04/2010 um 20:45

      Wo darf ich zum Jäten anträten…? *höhö*

      Ich bin auch gespannt, wieviel ich davon tatsächlich schaffen werde. Und ja, ich fang immer ganz viele Bücher an, weil viel schneller welche nachkommen als ich durchbekomme und die sind doch dann alle so spannend. Geduld soll ja eine Tugend sein, aber bei Büchern fällt’s mir echt schwer 🙂

  2. Katja 26/04/2010 um 13:30

    Gnihihi! Es handelt sich um südhessisches Unkraut, beheimatet, ganz in der Nähe von Darmstadt, mit ca. ’nem Kilometer Luftlinie bis zum Rhein.

    Bei mir sind es meist unterschiedliche Arten von Büchern, die ich gleichzeitig lese, im Moment eines mit (bisher) recht langweiligen keltischen Sagen, ein Ratgeber und einen Roman, den ich vor 10 Minuten endlich ausgelesen habe und weglegen konnte, nachdem der so spannend war, dass ich gestern fast nichts anderes gemacht habe.
    Mehrere Romane lese ich selten gleichzeitig – die setze ich auch eher erst mal auf die Wunschliste als zu viele neue zu kaufen, bevor ich den ungelesenen Stapel noch höher auftürme. 😀

  3. lebenzeichnendes 26/04/2010 um 22:10

    Ah, das hessische Unkraut soll ja ganz besonders hartnäckiges sein. Und das hessische Unkraut liegt so überhaupt gar nicht auf mein Urlaubsreiseroute, auch wenn ich dabei das ein oder andere Bundesland durchqueren werde. Das is jetzt blöd. Im Sommer käme ich in die Nähe… Wenn da das Unkraut noch wächst…

    Was war das für ein Roman, der so spannend war? Ich hab hier ja noch nicht genug 🙂
    Mein Stapel wächst (leider??) berufsbedingt. Ich tu da gar nicht so viel dafür. Der wird dadurch auch nicht kleiner. Hm.

    • Katja 26/04/2010 um 22:46

      Ich war gerade komplett verwirrt über die Anordnung der Kommentare hier. 😀

      Oh ja! Besonders stures Kraut haben wir hier. Sicherlich im Sommer auch noch jede Menge davon. Momentan gönne ich ihm eh an den meisten Stellen Ruhe, weil ich mir immer so schwer damit tue zu unterscheiden, ob da jetzt sprießt, was ich ausgesät habe oder ob’s Unkraut ist. Also darf gerade alles kreuz und quer wachsen.

      Gelesen habe ich einen Roman von Lee Child (In letzter Sekunde). Seine Jack Reacher Serie hat es mir echt angetan und ich hab mittlerweile 6 oder 7 davon gelesen, allesamt echt spannend. Ich mag den Schreibstil sehr und den ruppigen Charakter. Und vor allem tauche ich immer so in die Geschichten ein, dass ich’s nicht mal merke. Das fällt mir erst auf, wenn ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann obwohl ich dringend schlafen, essen, auf’s Klo gehen oder sonst was müsste und es einfach nicht fertig bringe. Fiese Sache.

      (Falls es dich interessiert: meine Leseliste)

  4. lebenzeichnendes 28/04/2010 um 12:22

    Ah, man kann das einstellen (die Anordnung der Kommentare) – na, ich fuchs mich da noch komplett ein 🙂 Besser so?

    Na, dann hätte ich ja jetzt vermutlich mehr Schaden angerichtet als dir geholfen bezüglich des Unkrauts… Vielleicht darf ich deswegen auch nie beim Paps 🙂

    Hm… vielleicht tu ich mir demnächst also mal einen Lee Child an. Der stand bisher noch gar nicht auf meiner Leseliste. Sollte vielleicht mal. Jetzt hast du mich neugierig gemacht.

    (Sehr konsequente Leseliste… Ich schaff das nie, so viele Romane vom gleichen Autor nacheinander zu lesen.)

  5. Katja 28/04/2010 um 14:30

    Aye, sehr viel weniger irritierend in dieser Reihenfolge. Bei den Beiträgen ist klar, dass die neuen oben stehen, bei Kommentaren verwirrt es mich dann, von unten nach oben zu lesen. 😀

    Von Lee Child kann ich auch nicht mehrere hintereinander lesen. Dafür ist das Schema in den Romanen – also was den Spannungsbogen angeht – zu ähnlich.
    Bei Donna Leon finde ich’s gut. Bei denen steht aber auch nicht die Spannung im Vordergrund, die leben einfach ungeheuer durch den schön gezeichneten Charakter, den man mitsamt seiner Familie ins Herz schließen kann. Da bin ich jetzt schon traurig, weil der größere Anteil hinter mir statt vor mir liegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: